Häufig gestellte Fragen
Wo und wann findet das Training statt?
Für konkrete Termine bitte immer im Kalender nachsehen.

Während des Schuljahres findet das Training an mehreren Tagen in verschiedenen Schulhallen statt. Es gibt im Normalfall 2 Mal pro Woche Training für Anfänger (ohne Rüstung) sowie Trainings für Fortgeschrittene (mit Rüstung) sowie ein Kindertraining.
Die konkreten Orte und Zeiten bitte unter Trainingsorte und -zeiten nachsehen.
Während der Schulferien sind die Schulhallen geschlossen. Im Sommer findet in Ersatzturnhallen zweimal die Woche ein Ersatztraining statt. Die genauen Ort und Trainingszeiten werden bekannt gegeben.
Die konkreten Orte und Zeiten bitte unter Sommertraining nachsehen.

Wann beginnen Anfängerkurse? Kann ich ein Schnuppertraining besuchen und falls ja wann?
Anfängerkurse beginnen alle 2-3 Monate und dauern 5 Monate.
Weitere Details unter Anfängertraining
Wie viel kostet der Mitgliedsbeitrag im Wiener Kendo Verein?
Der Anfängerkurs (Dauer 5 Monate) inklusive Einschreibgebühr und Anfängerpaket kostet EUR 120.
Nach dem Anfängerkurs kostet die Mitgliedschaft:
Für Erwachsene EUR 25 pro Monat oder EUR 225 pro Jahr
Ermäßigter Beitrag für Studenten, Präsenzdiener, etc. EUR 18 pro Monat oder EUR 150 pro Jahr
Kinder, Schüler bis 19 Jahre EUR 10 pro Monat oder 110 pro Jahr
Zusätzliche können je nach Inanspruchnahme Gebühren für Prüfungen und Seminare anfallen.
Weitere Details unter Kosten und Förderungen
Brauche ich ein Schwert und spezielle Ausrüstung?
Man kann dann ein eigenes Shinai kaufen (ca. EUR 25 - 35).
Monate später, wenn man schon fortgeschritten ist, kann man eine Rüstung vom Verein leihen (ca. EUR 100,- im Jahr) oder eine eigene kaufen (ca. EUR 600,-)
Ab wann benötigt man die volle Ausrüstung?
Wenn man 2 mal wöchentlich trainiert, braucht man ca. 6 Monate um in Rüstung trainieren zu können. Es ist besser länger zu warten, da die Grundtechnik besser gefestigt wird und eine fundiertere Basis für das weitere Training gelegt wird.
Wenn man selber glaubt das Niveau für die Rüstung erreicht zu haben, die Trainer darauf ansprechen. Die Rüstung sollte aber erst angezogen werden, wenn die Trainer die Erlaubnis dazu gegeben haben.
Wie lange braucht man um Kendo zu können?
Kendo ist lebenslanges Lernen. Man durchschreitet im Kendotraining mehrere aufeinander aufbauende Stufen: vom Erlernen der Grundtechnik über die Erweiterung und Anwendung des technischen Repertoires zu den mentalen Aspekten. Andere Entwicklungsrichtungen gibt es in Richtung Trainer und Schiedsrichter.
Kendo kann man daher bis ins hohe Alter ausüben und trotzdem immer dazulernen und neuen Herausforderungen begegnen.
Wie viel kostet die volle Ausrüstung?
Shinai (Bambus-Schwert): ca. EUR 25 - 35 (Man braucht etwa alle 6 Monate ein neues)
Bokken (Holz Schwert - nur für gewisse Übungen nötig): ca. EUR 20,- Einmalige Ausgabe
Rüstung: ca. EUR 600,- (Preis kann je nach Qualität stark variieren, eine Rüstung hält bei entsprechender Pflege ca. 15 Jahre)
Hat Kendo viel mit Meditieren zu tun?
Nein. Kendo ist ein Kampfsport, ähnlich wie Karate oder Judo, nicht wie Yoga.
Mein Kind möchte Kendo anfangen, ist er/sie noch zu jung?
Samstags gibt es auch Kinder-Training, was man auch als "Spielen und Kendo" bezeichnen kann. Kinder ab ca. 6 Jahre sind da willkommen.
Beim normalen Anfängertraining sind Kinder ab ca. 14 Jahre gerne willkommen.
Hat Kendo einen hohen Fitness Wert?
Es kommt darauf an wie intensiv es man betreibt. Wenn man es regelmäßig 2 oder 3 mal in der Woche betreibt, dann auf jeden Fall.
Man sollte aber vielleicht auch eine andere Sportart nebenbei betreiben um ein zu einseitiges Training zu vermeiden
Können auch Frauen Kendo betreiben?
Ja. Frauen sind gerne willkommen. Frauen und Männer sind vollkommen gleichgestellt.
Ein Vorteil von Kendo ist, dass es im Verlaufe des Trainings nur ausnahmsweise zu direkten Berührungen zwischen Körpern kommt.
Bin ich zu übergewichtig/unsportlich dafür?
Nicht unbedingt. Jeder kann in jedem Alter Kendo anfangen. Bei extremen Übergewicht, Herzproblemen, Wirbelsäulenverletzungen oder anderen gesundheitlichen Bedenken sollte man unbedingt zuerst einen Arzt kontaktieren.
Wie hoch ist die Verletzungsgefahr?
Sehr gering. Generell werden nur durch die Ausrüstung geschützte Stellen angegriffen. Wenn es einmal passiert, dass mal nicht auf der Rüstung getroffen wird, kann es blaue Flecken geben.
Tut es nicht weh wenn man getroffen wird?
Nein. Man spürt einen Treffer abhängig von dem technischen Niveau des Trainingspartners, aber im allgemeinen - wenn die korrekte Trefferzone auf der Rüstung getroffen wird - nicht schmerzhaft.
Kann ich ein persönliches Training / privaten Trainer haben?
Nein. Dieses Service wird vom Verein derzeit nicht angeboten.
Ich habe ein körperliches Leiden, kann ich trotzdem Kendo betreiben?
Kendo ist ein Kampfsport. Es kommt im Training zu starken körperlichen und geistigen Stresssituationen. Wenn ein Zweifel an der Eignung bestehen sollte, vorher unbedingt einen Arzt konsultieren und den Trainer konsultieren/informieren.